03-04/2013
TELE-audiovision.com/13/03/horizon
26
TELE-audiovision International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine
— 03-04/2013
Klein und sehr praktisch
TEST REPORT
DVB-S2 Messgerät
Das Horizon Nano-S2 ist
ein ganz besonderes Ge-
rät! Es ist ein Messgerät,
das sich a) auf das wirk-
lich Wesentliche konzent-
riert und b) so einfach wie
möglich zu bedienen ist. In
TELE-satellite 12-01/2010
haben wir bereits das Vor-
gängermodell vorgestellt:
das NanoSat für Messungen
in DVB-S. Das neue Modell
Nano S2 ist nun für DVB-S2
ausgelegt.
Aufgrund der nicht vor-
handenen Stromversorgung
(es gibt keinen Akku und
auch keinen Netzanschluß)
ist es mit nur 250 Gramm
federleicht und auch sonst
wirkt das Nano-S2 sehr
reduziert und bietet ledig-
lich ein 5.5 x 3 cm (128 x
64 Pixel) großes LCD Dis-
play, das auch bei direk-
ter
Sonneneinstrahlung
sehr gut abzulesen ist und
zudem über eine Hinter-
grundbeleuchtung verfügt.
Dazu kommen eine einzel-
ne Taste an der Oberseite,
einen USB Port sowie zwei
F-Buchsen zur Verbindung
mit der Empfangsanlage.
Bei uns in der Redaktion
warf das natürlich sofort
die Frage auf, ob man denn
überhaupt mehr Tasten und
mehr
Anschlussmöglich-
keiten an einem Messgerät
benötigt? Die klare Antwort
auf diese Frage: Nein, für
die schnelle Satellitenins-
tallation ist die Ausstattung
des Horizon Nano-S2 in Ver-
bindung mit der logischen
Bedienungsstruktur
und
dem leistungsstarken Tuner
absolut ausreichend, ganz
im Gegenteil: Sie erleich-
tert sogar die Anwendung
bei der täglichen Antennen-
montage!
Bleibt nur die Frage, wie
denn eigentlich das Nano-
S2 mit Spannung versorgt
wird, wenn es nirgendwo
Anschlüsse dafür gibt? Die-
ses Problem hat Horizon
sehr zielführend gelöst,
denn das Messgerät be-
dient sich dazu ganz einfach
eines beliebigenSatelliten
Receivers oder aktiven Mul-
tischalters. Was im ersten
Moment kompliziert klingt
ist in Wahrheit ganz einfach:
eine Satellitenempfangs-
anlage ist immer so aufge-
baut, dass eine Koaxiallei-
tung von einem Receiver
oder einem Multischalter
zum LNB führt. Über die-
se Leitung werden je nach
gewählter Polarisation 13V
oder 18V Spannung über-
tragen. Das Nano-S2 wird
nun an der rechten F-Buch-
se mit genau dieser Leitung
verbunden und erhält so die
notwendige Stromversor-
gung, während mit Hilfe des
vom Hersteller beigelegten
Koaxialkabels die zweite
F-Buchse eine Verbindung
zum LNB herstellt. So ist ei-
nerseits sichergestellt, dass
das Messgerät direkt das
Signal des LNB verarbeiten
kann und andererseits, dass
es mit Strom versorgt wird.
An weiterem Zubehör
hat Horizon übrigens noch
eine praktische Schutzhül-
le für das Messgerät sowie
ein USB Kabel zum Pro-
grammieren des internen
Speichers beigelegt. Ein
Tragegurt zum bequemen
Arbeiten mit dem Nano-
S2 rundet den Lieferum-
fang ab. Für den Fall, dass
1...,16,17,18,19,20,21,22,23,24,25 27,28,29,30,31,32,33,34,35,36,...228