44
TELE-audiovision International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine
— 03-04/2013
ter. Dies erfolgt unglaublich
schnell – schneller als mit
jedem uns bekannten Mess-
gerät. Noch beeindruckender
ist die Geschwindigkeit, wenn
man die Option „Blindscan2“
aktiviert. Hier wird nicht der
CrazyScan Algorithmus zum
Blindscan benutzt, sondern
der Hardware-mäßig im Tu-
ner implementierte Blind-
scan. Und hier glänzt die TBS
6991 mit extremer Geschwin-
digkeit. In Rekordzeit werden
alle Empfangsparameter des
aktuellen Satelliten gelistet.
Die so erstellte Grafik kann
als PNG-Bilddatei, PDF-Do-
kument oder SVG-Browser-
datei exportiert werden. Lei-
der kann die so gefundene
Transponder-Liste nicht als
INI-Datei für normale TV-
Applikationen exportiert wer-
den. Sicherlich wird der Autor
von CrazyScan dies früher
oder später auch implemen-
tieren, aber so wichtig ist das
auch nicht, denn CrazyScan
hat noch viel mehr zu bieten.
Macht man auf einem Trans-
ponder einen Doppelklick
mit der Maus, öffnet sich ein
neues Fenster, in welchem
die entsprechende Frequenz
schon voreingestellt ist. Die
farbige Taste mit dem Außer-
irdischen aktiviert das Kons-
tellationsdiagramm. Dieses
hat es in sich, denn es wer-
den erneut mittels der Blind-
scan-Funktion die Empfangs-
parameter gesetzt und es
erscheint innerhalb weniger
Sekunden das Konstellations-
diagramm. Die Modulation,
Symbol Rate, FEC, usw. brau-
chen vom Anwender nicht ge-
setzt zu werden. Genial!
Stoppt man die Erzeu-
gung des Konstellations-
diagramms, kann nun der
gerade aktive Transponder
gestreamt werden, um die-
sen mit TSReader weiter
zu verarbeiten. Unglaublich
das Ergebnis: sofort können
wir den soeben ermittelten
Stream peinlichst genau ana-
lysieren und sogar mittels
VLC den gewünschten Kanal
darstellen. Dies ist derart
leistungsfähig, dass wir den
Vorgang einfach nochmal be-
schreiben müssen, um es sel-
ber zu glauben:
1) Man stellt die Antenne
auf einen beliebigen Satelli-
ten ein. Mittels Loop-Funkti-
on und einer kleinen Spanne
kann man die Antenne mit
CrazyScan anhand des Spek-
trums optimal ausrichten.
Anderseits kann auch eine
komplexe Anlage dank kas-
kadierender DiSEqC-Befehle
angesteuert werden.
2) Nun ruft man die Such-
lauf-Funktion über den ge-
samten Frequenzbereich auf.
3) Weiter geht es mit der
Blindscan-Funktion. Findet
man nun zum Beispiel einen
neuen Transponder, der nor-
malerweise auf diesem Sa-
telliten nicht vorhanden ist,
muss man lediglich diesen
mit einem Doppelklick an-
wählen, um das Konstellati-
onsdiagramm zusammen mit
sämtlichen Empfangspara-
metern zu sehen.
4) Schließlich streamt man
den Transponder direkt wei-
ter zu TSReader und kann
hier sämtliche Informationen
zu den im Transponder ent-
haltenen PIDs einsehen.
5) Von TSReader kann man
nun den gewünschten Kanal
an VLC weiterstreamen, um
diesen darzustellen.
Wir sind der Meinung, dass
selbst Profis an dieser Lö-
sung Gefallen finden werden,
wir als DXer sind einfach nur
schwer beeindruckt und ver-
stehen nun, wie so manche
andere DXer es wohl schaf-
fen, so schnell (und vor allem
vor uns) Feeds aufzuspüren.
Das Beste haben wir aber
noch gar nicht erwähnt: Cra-
zyScan wird gratis verteilt!
TSReader ist ein alter Be-
kannter und sein Program-
mierer Rod Hewitt wurde in
TELE-satellit 06-07-08/2012
vorgestellt. Bei diesem Pro-
gramm handelt es sich um
einen Transport Stream Ana-
lysator. Es können die ver-
schiedensten Quellen für den
Transport Stream eingebun-
den werden, darunter auch
BDA kompatible TV Karten,
wie dies bei allen TBS Kar-
ten der Fall ist. In unserem
letzten Test der DVB-C Kar-
ten von TBS (TBS 5680 und
TBS 6618) haben wir TSRea-
der ausgiebig getestet und
The TBS with TBSVHID
1...,34,35,36,37,38,39,40,41,42,43 45,46,47,48,49,50,51,52,53,54,...228