TELE-audiovision - Weltweit größte Digital TV Fachzeitschrift - page 140

16
17
140
TELE-audiovision International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine
— 01-02/2014
zweiten Balkon montiert, der viel klei-
ner ist. Auch hier war es möglich, dank
Südlage, die vier Satelliten zu empfan-
gen. Von außen von der Straße aus ist
es nicht möglich, die Antennen zu se-
hen, da diese 30cm niedriger als die
Balkonwand stehen.
Weitere Vorteile: die gesamte Anla-
ge kann voll bestückt von zwei Perso-
nen getragen werden und passt seitlich
nach oben gedreht durch eine normale
Balkontüren. Das heisst, dass die An-
lage bei Nichtgebrauch nach drinnen
getragen werden kann. Da die Anten-
nen fest an das Gerüst geschraubt sind,
kann man dieses auch einfach zur Sei-
te schieben, wenn man den Balkon im
Sommer für ein gemütliches Mittag-
essen benutzen will, denn das erneu-
te Ausrichten ist auch ohne Messgerät
ruckzuck erledigt. Weil sich die Neigung
der Antennen nicht geändert hat und
alle vier Antennen zueinander in der-
selben Position sind, reicht es, die Kon-
struktion so zu verschieben, dass eine
Antenne wieder Empfang hat. Alle an-
deren Antennen sind dann auch wieder
ausgerichtet.
Ich bin von dieser Anlage begeistert.
Natürlich könnte man auch zwei 60cm
Offset-Antennen mit Multifeed nehmen
(Antenne 1: 28.2E, 19.2E und 13.0E;
Antenne 2: 30.0W), doch in diesem Fall
hätte man einen geringeren Gewinn
wegen den schielenden LNBs.
16. Der Blick von Oben verdeutlicht den relativ
geringen Platzverbrauch des Antennen-Array.
17. Der kleine Balkon: Insgesamt 5 Antennen,
unsichtbar von der Strasse, ermöglichen den
fortgeschrittenen Satelliten-Empfang ohne
Stress mit Nachbarn oder Vermietern!
1...,130,131,132,133,134,135,136,137,138,139 141,142,143,144,145,146,147,148,149,150,...228
Powered by FlippingBook