TELE-audiovision - Weltweit größte Digital TV Fachzeitschrift - page 142

5
6
142
TELE-audiovision International— TheWorld‘s Largest Digital TV TradeMagazine
—05-06/2014
bellänge, erzählt Richard Tunstall: „Das
war 2011: ein Kundemit einem großen
Anwesen in Basingstoke wollte seine
Satellitenantenne auf keinen Fall im
Blickfeld haben. Somußtenwir sie 2km
entfernt vomHaus anbringen. Für diese
große Entfernungwar das fiberoptische
LNB natürlich ideal geeignet.“
Die Glasfasertechnik der FibreIRS ist
deutlich flexibler in der Handhabung
und man kann wesentlich leichter spä-
tere Änderungen an der Kabelführung
durchführen. Gerade bei Kunden, die
häufig ihre Meinung ändern ist Flexi-
bilität ausschlaggebend. Denn bei Fib-
reIRS spielen Kabellängen so gut wie
keine Rolle mehr und Dämpfungsbe-
rechnungen wie bei Koaxkabeln sind in
der Praxis unnötig. GlobalInvacom hat
mit dem FibreIRS System eine ideale
Lösung für extrem flexible Satellitenin-
stallation geschaffen.
5. Hierwerdendiefiberoptischen
Leitungender 4Satellitenspiegel auf dem
Dach aufgeteilt zurWeiterleitung auf die
insgesamt 7Stammleitungen
6. RichardTunstall hat die Installationdes
TV-Systems imTheLancastersgeleitet.
Hier zeigt er unsdie zentraleVerteilung
imKeller desGebäudekomplex. Mit der
Hand zeigt er auf denUmsetzer des
FibreIRSSystems vonGlobalInvacom,
mit demdiefibearoptischenSignale vom
LNB indie regulärenFrequenzbereiche
zurückverwandelt werden, umdannmit
Koaxleitungenweiterverteilt zuwerden.
1...,132,133,134,135,136,137,138,139,140,141 143,144,145,146,147,148,149,150,151,152,...196
Powered by FlippingBook