Background Image
Previous Page  30 / 164 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 30 / 164 Next Page
Page Background

01-02/2015

TELE-audiovision.com/15/01/

spaun

30

TELE-audiovision International — The World‘s Leading Digital TV Industry Publication

— 01-02/2015

TELE-audiovision.com

TEST REPORT

LTE Filters

SPAUN SLTE 30, SLTE 60 and SLTE 90

Stoppt effektiv die Interferenzen

des LTE/4G Mobilfunks

LTE Störungen einfach entfernen

Nachdem die mobile 4G

Datenkommunikation welt-

weit immer mehr an Be-

deutung gewinnt kommt es

auch häufiger zu Störungen

zwischen dem dazu verwen-

deten LTE Band und norma-

len, digitalen, terrestrischen

TV-Übertragungen. Das liegt

daran, dass LTE Signale im

Frequenzband genau über

dem terrestrischen TV-Be-

reich gesendet und empfan-

gen werden. Bemerkbar ma-

chen sich die Störungen in

erster Linie durch fehlenden

Ton, verpixelte Bilder sowie

durch die klassische Klötz-

chenbildung. Und das alles

entweder dauerhaft oder

auch nur zeitweise.

Natürlich gibt es auch

noch eine Reihe weiterer

Gründe für das Auftreten

solcher Empfangsprobleme,

wie z.B. eine nicht korrekt

ausgerichtete Antenne oder

schadhafte bzw. minderwer-

tige Koaxialverkabelungen,

aber wenn Antenne und Ver-

kabelung in Ordnung sind

und das Problem insbeson-

ders bei Signalen im oberen

Frequenzbereich

(höhere

Kanalnummer) auftritt, dann

sollte man LTE Störsignale

als mögliche Fehlerquelle in

Betracht ziehen.

Glücklicherweise gibt es

dafür jedoch eine ganz ein-

fache und von jedermann

leicht zu verwendende Ab-

hilfe: Ein passiver Sperrfil-

ter wird in die Verkabelung

zwischen Antenne und DVB-

T bzw. DVB-T2 Receiver ein-

gefügt. Einen solchen Filter,

nämlich den SPAUN SMF 790

LTE Bandstoppfilter, haben

wir Ihnen bereits in Ausga-

be 04-05/2012 der TELE-

audiovision vorgestellt, doch

seitdem hat SPAUN diese

Produktserie um drei zu-

sätzliche Modelle erweitert:

Den SLTE 30, SLTE 60 und

den SLTE 90.

Für diesen Bericht haben

wir auf alle drei einen nä-

heren Blick geworfen. Wie

von SPAUN gewohnt sind

alle drei Filter hervorragend

verarbeitet, sehr gut lesbar

und übersichtlich beschriftet

und jedem Filter liegt zudem

ein Faltblatt mit technischen

Hinweisen sowie den Pro-

duktspezifikationen bei.

Unterschiede gibt es

bei den verwendeten An-

schlüssen, entweder F oder

IEC weiblich-weiblich bzw.

männlich-weiblich. Für wel-

ches Modell Sie sich ent-

scheiden sollten, hängt also

von Ihrer vorhandenen Ver-

kabelung ab, allerdings gibt

es auch Unterschiede im

Frequenzverhalten.

Nehmen wir als erstes den

SLTE 30 unter die Lupe: Die-

ser Filter verfügt über keine

scharfkantige

Frequenz-

sperre, d.h. in anderen Wor-

ten, dass die Dämpfung mit

der Frequenz kontinuierlich

steigt, wobei aber trotzdem

eine Dämpfung von bis zu

60 dB erreicht werden kann.

Ein klassischer Sperrfilter

also, der über einen weib-

lichen F-Anschluss auf der

einen und einen männlichen

F-Anschluss auf der anderen

Seite verfügt, so dass er di-

rekt zwischen Antenne und