Background Image
Previous Page  70 / 164 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 70 / 164 Next Page
Page Background

70

TELE-audiovision International — The World‘s Leading Digital TV Industry Publication

— 05-06/2015

TELE-audiovision.com

DVB-T, QAM-B und QAM-C.

Bei der von uns geteste-

ten DTA-2115-GOLD Versi-

on, sind folgende Modulatio-

nen möglich: ADTB-T, ATSC,

ATSC-M/H, CMMB, DAB(+),

DMB-T/H, DVB-C, DVB-C2,

DVB-H, DVB-S, DVB-S2,

DVB-S2X, DVB-T, DVB-T2,

I/Q, ISDB-S, ISDB-T, QAM-

B, QAM-C, und T-DMB.

Alle zur Verfügung ste-

henden Modulationsarten

können auf einer beliebigen

Frequenz eingesetzt werden

– man kann zum Beispiel

ein DVB-S2 Signal auf einer

CATV-üblichen

Frequenz

ausgeben.

Normalerweise möchte

man perfekte Signale emp-

fangen. Geht es jedoch dar-

um, bei einem Receiver den

Tuner und dessen Fehler-

korrektur zu testen, kann

es extrem wichtig sein, die

Signalqualität beeinflussen

zu können.

Die mitgelieferte Stre-

amXpress Software ermög-

licht die Fehlerinjektion in

das modulierte Signal. Un-

abhängig können fehlen-

de Pakete (LOST Packets),

BIT Fehler (BIT Errors) und

Byte Fehler (BYTE Errors)

erzeugt werden. Die Fehler

werden statistisch erzeugt,

also ein Fehler in x Paketen,

wobei x vom Anwender spe-

zifiziert wird.

Im Fall der BIT und BYTE

Fehler kann zusätzlich eine

maximale Anzahl der feh-

lerhaften BIT oder BYTE pro

Paket angegeben werden.

Die Fehlerkorrektur-Algo-

rithmen können somit bis

zum Limit getestet werden.

Natürlich kann auch der

Signal-Pegel am 50 Ohm

Ausgang zwischen -63 dBm

und -3 dBm in 0.5 dBm

Schritten eingestellt wer-

den.

Weiterhin kann auch die

S i gna l /Rau s c h -Ab s t and

(SNR) Funktion aktiviert

werden. Hier kann ein SNR

zwischen 0.0 dB und 30.0

dB eingestellt werden.

In TELE-audiovision Aus-

gabe 05-06/2014 habe ich

über die DekTec API berich-

tet und gezeigt, wie einfach

es ist, eigene Anwendun-